Wie Man Airbrush Reinigt: Farbwechsel, Schnellreinigung und Tiefenreinigung

Die Sauberkeit Ihrer Airbrush ist der Schlüssel zu ihrer einwandfreien Funktion.

Im Folgenden erfahren Sie alles, was Sie für die richtige Reinigung Ihrer Airbrush wissen müssen, sowie verschiedene Methoden zur Reinigung Ihrer Airbrush zwischen den Farben und zur Tiefenreinigung nach einer Malsitzung.

Benötigtes Zubehör

  • Airbrush-Reiniger (nur für Schnell- und Tiefenreinigung)
  • Airbrush-Reinigungstopf
  • Papierhandtücher
  • Pfeifenreiniger (für die Tiefenreinigung)
  • Alter Pinsel (nur für die schnelle Reinigung)
  • Kleine Reinigungsbürste (für die Tiefenreinigung)
  • Wasser
  • Papierschnipsel
  • Lappen
  • Behälter zum Einfüllen von Airbrush-Reiniger (nur für die Schnellreinigung und die Tiefenreinigung)
  • Behälter zum Einweichen der Airbrush-Teile (nur für die Tiefenreinigung)

Hinweise zur Reinigung beim Farbwechsel

Beim Farbwechsel können Sie entweder die Farben wechseln, indem Sie einfach eine Farbe direkt nach der anderen einsetzen, oder Sie spülen Ihre Airbrush mit Wasser ab, wenn Sie zwischen dunklen und hellen Farben wechseln.

1. Farbe entfernen

Leeren Sie die überschüssige Farbe aus dem Farbbehälter.

2. Neue Farbe hinzufügen

Füllen Sie die nächste Farbe ein, ohne die alte Farbe zu entfernen.

3. Sprühen Sie die Airbrush

Sprühen Sie die Airbrush ein paar Mal entweder in einen Airbrush-Reinigungsbehälter oder in Lappen oder Papiertücher, um den Rest der alten Farbe herauszuholen.

Bei den ersten Sprühstößen wird möglicherweise die gesamte alte Farbe entfernt, und wenn Sie weiter sprühen, kann es sein, dass Sie eine schlammige Farbe sehen, die eine Mischung aus der alten und der neuen Farbe ist.

Um zu vermeiden, dass Ihr Projekt mit matschigen Farben besprüht wird, sprühen Sie so lange mit der Airbrush, bis Sie eine reine Version der neuen Farbe erhalten.

Wechsel von einer dunklen Farbe zu einer hellen Farbe

Wenn Sie von einer dunklen zu einer hellen Farbe wechseln, kann es länger dauern, bis der Schlamm verschwunden ist.

Wenn Sie von einer dunklen zu einer hellen Farbe wechseln, spülen Sie den Farbbehälter zuerst mit Wasser aus und sprühen Sie dann sauberes Wasser auf Papiertücher oder Lappen, bis die Airbrush sauber sprüht.

1. Farbbecher ausspülen

Spülen Sie den Farbbehälter mit Wasser aus, bis er klar ist.

2. Schrubben des Farbbechers

Benutze einen alten Pinsel, um die Farbe herauszuschrubben.

3. Sprühen Sie die Airbrush

Sprühen Sie Wasser durch die Airbrush in Lappen, Papiertücher oder einen Reinigungsbecher, bis die Farbe klar ist.

4. Füge die nächste Farbe hinzu

Geben Sie die neue Farbe in die Airbrush und machen Sie einen Probesprühstoß. Wenn die Farbe sauber und lebendig ist, kannst du mit dem Malen beginnen!

Anleitung zur Schnellreinigung

Sie können auch eine Schnellreinigungsmethode anwenden. Diese Methode ist eine gute Wahl, wenn Sie die Farbe wechseln müssen und lösungsmittelhaltige Farben verwenden.

Für Airbrushes mit Schwerkraftzufuhr:

1. Nehmen Sie den Deckel des Farbbehälters ab

Nehmen Sie den Deckel des Bechers ab.

2. Gießen Sie überschüssige Farbe aus

Schütten Sie überschüssige Farbe aus dem Farbbecher aus.

3. Reinigen Sie den Farbbehälter

Gießen Sie eine kleine Menge Airbrush-Reiniger in einen Behälter. Tauchen Sie dann einen Lappen in den Airbrush-Reiniger und wischen Sie den Becher aus.

Sprühen Sie den Reiniger durch die Airbrush, bis sie klar spritzt. Sie können die Airbrush in einen Sprühbehälter, auf Papiertücher oder einen Lappen oder auf Papierabfälle sprühen.

Für Airbrushes mit Siphonzufuhr:

1. Entfernen Sie die Farbflasche

Nehmen Sie die Farbflasche aus der Airbrush.

2. Befestigen Sie eine Flasche mit Airbrush-Reiniger an der Airbrush

Füllen Sie eine saubere Flasche mit Airbrush-Reiniger und befestigen Sie sie an der Airbrush.

3. Sprühen Sie den Reiniger durch die Airbrush

Sprühen Sie den Reiniger durch die Airbrush, bis er klar sprüht.

Anweisungen zur Tiefenreinigung

Jedes Mal, wenn Sie eine Airbrush-Malsitzung beenden, sollten Sie Ihre Airbrush gründlich reinigen. Dies hilft Ihnen, Ihre Airbrush in optimalem Zustand zu halten.

1. Trennen Sie die Luftquelle ab

Entfernen Sie die Luftquelle von der Airbrush.

2. Entfernen Sie den hinteren Handgriff

Nehmen Sie den hinteren Handgriff ab.

3. Lösen Sie die Spannmutter

Lösen Sie die Mutter der Nadelhalterung.

4. Entfernen Sie die Nadel

Nehmen Sie die Nadel vorsichtig heraus.

5. Reinigen Sie die Nadel

Tragen Sie Airbrush-Reiniger auf einen Lappen oder ein Papiertuch auf und reinigen Sie die Nadel vorsichtig mit Airbrush-Reiniger, indem Sie von Ihnen weg und in eine Richtung zur scharfen Spitze hin wischen.

6. Lösen Sie die Nadelkappe

Schrauben Sie die Nadelkappe ab.

7. Nehmen Sie die Düsenkappe ab

Entfernen Sie die Düsenkappe.

8. Weichen Sie die Airbrush-Teile ein

Weichen Sie die Düse, die Nadelkappe, die Düsenkopfkappe (falls vorhanden) und die Düsenkappe maximal 10 Minuten lang in Airbrush-Reiniger ein.

9. Reinigen Sie die Airbrush-Teile

Tauchen Sie eine kleine Scheuerbürste in den Airbrush-Reiniger und schrubben Sie die Düse, die Nadelkappe, die Düsenkopfkappe und die Düsenkappe.

10. Reinigen Sie den Farbdurchgang

Drücken Sie bei einer Airbrush mit Schwerkraftzufuhr einen Pfeifenreiniger oder eine Reinigungsbürste in den Farbkanal nahe der Vorderseite der Airbrush.

Bei Airbrushes mit Siphonzufuhr schieben Sie die Bürste oder den Pfeifenreiniger in den Flaschenanschluss in der Nähe der Vorderseite der Airbrush.

Drehen Sie die Reinigungsbürste oder den Pfeifenreiniger, um den Farbkanal zu schrubben, bis Sie die gesamte Farbe entfernt haben.

11. Reinigen Sie das Äußere der Airbrush

Wischen Sie die Außenseite der Airbrush mit einem Lappen ab, den Sie in eine kleine Menge Airbrush-Reiniger getaucht haben.

Das ist ein Wrap!

Es gibt drei Hauptmethoden zur Reinigung Ihrer Airbrush: den Farbwechsel, die Schnellreinigung und die Tiefenreinigung.

Beim Farbwechsel können Sie überschüssige Farbe aus dem Farbbehälter ausschütten und einfach eine neue Farbe einfüllen oder den Behälter mit Wasser ausspülen und Wasser durch die Airbrush sprühen, bis sie klar ist.

Diese Methode funktioniert gut mit Acrylfarben.

Bei der Schnellreinigungsmethode entfernen Sie einfach überschüssige Farbe aus dem Farbbehälter oder der Flasche und sprühen dann Airbrush-Reiniger durch die Airbrush, bis sie klar ist.

Um Ihre Airbrush gründlich zu reinigen, können Sie das Gerät zerlegen und die abnehmbaren Teile 10 Minuten lang in Airbrush-Reiniger einweichen.

Wischen Sie die Farbe von der Nadel und von der Außenseite der Airbrush ab und verwenden Sie einen Pfeifenreiniger oder eine kleine Reinigungsbürste, um den Farbkanal zu schrubben.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Müssen Sie Ihre Airbrush nach jedem Gebrauch reinigen?

Sie müssen Ihre Airbrush zwischen jedem Farbwechsel und am Ende der Sitzung besonders gründlich reinigen. Für eine gründliche Reinigung spülen Sie die Airbrush zunächst mit Wasser ab, um die gröbsten Farbreste zu entfernen. Anschließend verwenden Sie eine geeignete Airbrush-Reinigungsflüssigkeit und spülen Sie die Airbrush ein letztes Mal mit Wasser.

Womit kann ich meine Airbrush reinigen?

Weichen Sie die Düsenkappe, die Düse, die Nadelkappe und das Gehäuse in TEMPTU Alkohol 99% oder 99% Isopropylalkohol ein. Wischen Sie die Nadel mit TEMPTU Alkohol 99% oder 99% Isopropylalkohol sauber. Bauen Sie Ihre TEMPTU Airbrush-Pistole gemäß den Spezifikationen des Modells wieder zusammen.

Kann man eine Airbrush mit Verdünner reinigen?

Farbverdünner oder Spiritus – Verwenden Sie diese niemals zur Reinigung einer Oberfläche, da sie ölige Rückstände hinterlassen können. Das Werkzeug und die Ausrüstung können gut gereinigt werden. Die Verwendung dieses Werkzeugs wird für die Reinigung von Geräten und Werkzeugen nicht empfohlen.

Kann ich meine Airbrush mit Reinigungsalkohol reinigen?

Um die Airbrush gründlich zu reinigen, zerlegen Sie die gesamte Airbrush gemäß den Anweisungen des Herstellers. Weichen Sie die Nadelkappe, die Düse und die Düsenkappe in Franzbranntwein (99 % Isopropylalkohol) ein. Wischen Sie die Nadel mit der gleichen Lösung ab.

Wie reinigt man eine Airbrush zwischen den Farben?

Anleitung:

  1. Leeren Sie die überschüssige Farbe aus dem Farbbehälter.
  2. Füllen Sie die Reinigungslösung in den Farbbecher.
  3. Wischen Sie den Becher mit Papiertüchern oder Wattestäbchen aus.
  4. Gießen Sie weitere Reinigungslösung in den Farbbecher.
  5. Sprühen Sie den Reiniger durch die Airbrush, bis sie klar spritzt. …
  6. Schütte die Reste aus.
  7. Sprühen Sie, bis es trocken ist.
  8. Fahren Sie mit der nächsten Farbe fort.

Wie reinigt man eine Airbrush nach Acrylfarben?

Viele Leute verwenden einen Fensterreiniger wie Windex, der Ammoniak enthält, um ihre Airbrush nach dem Sprühen von Acrylfarbe zu reinigen. Offenbar kommt man damit durch, weil die Menge an Ammoniak gering ist. Ich würde aber immer mit klarem Wasser nachspülen, nachdem ich es benutzt habe.

Kann ich meine Airbrush mit Aceton reinigen?

Aceton sollte jedoch nicht als Allheilmittel betrachtet werden, da es nicht nur die Farbe von der Airbrush entfernt, sondern auf lange Sicht auch schädliche Auswirkungen auf die internen Gummi- und Kunststoffteile der Airbrush hat.

Reinigen Sie die Airbrush zwischen den Anstrichen?

Übrigens trocknen Acrylfarben schnell, auch an der Düse der Airbrush, so dass es eine gute Idee ist, die Düse zwischen den einzelnen Anstrichen zu reinigen.

Kann ich Wodka zum Reinigen einer Airbrush verwenden?

Verwenden Sie dann etwas Wodka, um alle Farbe zu entfernen, die ich nicht sehen kann. Die Reinigung einer Airbrush mit Wodka ist eine einfache Möglichkeit, das Gerät zu pflegen, und jetzt ist es der letzte Schritt, den ich nach jedem Gebrauch mache.

Kann ich Essig zur Reinigung meiner Airbrush verwenden?

Wie bereits erwähnt, ist Essig eine milde Säure, und es wäre keine gute Idee, ihn zur Reinigung einer Airbrush zu verwenden. Der Grund dafür ist, dass er einen Film auf der Spritzpistole und anderen Teilen hinterlässt, der von der Farbe aufgenommen wird und nicht am Modell haften bleibt. Essig funktioniert nicht gut, wenn Sie Farbe auf Ölbasis verwenden. Sie vertragen sich nicht gut miteinander.

Was ist der Unterschied zwischen Airbrush-Reiniger und Verdünner?

In den meisten Fällen können Sie Airbrush-Verdünner als Airbrush-Reiniger verwenden, aber Sie können nicht immer Airbrush-Reiniger als Airbrush-Verdünner verwenden. Das liegt daran, dass Airbrush-Reiniger dazu dient, die Farbe aufzulösen, während Airbrush-Verdünner dazu dient, die Farbmischung zu binden und ihre Konsistenz zu verringern.

Kann ich eine Airbrush mit Testbenzin reinigen?

Brennspiritus ist ein organisches Lösungsmittel, das durch Destillation von Erdöl gewonnen wird. Es handelt sich in der Regel um langkettige Kohlenwasserstoffe. Sie eignen sich hervorragend zum Verdünnen von Emaille, zum Reinigen von Airbrushes nach der Verwendung von Emaille und zum Waschen von Emaille oder sogar Öl.

Kann man Airbrush mit Waschbenzin reinigen?

Ich benutze es, um meine Airbrush zu reinigen. Ich habe auch Lacke damit verdünnt und festgestellt, dass sie beim Aufsprühen nicht so lange zum Trocknen brauchen. Es gibt auch umweltfreundliches Waschbenzin, mit dem ich meine Hände reinige. Man hat dann nicht dieses fusselige Gefühl auf der Haut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.