10 lustige Geeky-Aktivitäten, die es wert sind, mindestens einmal ausprobiert zu werden

Geeky-Aktivitäten können erstaunlich viel Spaß machen, wenn man ihnen nur eine Chance gibt. Hier sind ein paar abgefahrene Aktivitäten, die du unbedingt ausprobieren solltest!

Wir empfehlen oft Medien und Produkte, die wir mögen. Wenn du etwas über Links auf unserer Website kaufst, erhalten wir möglicherweise eine Provision.

Geekige Aktivitäten sind per Definition nur begrenzt attraktiv. Aber nur weil die meisten Leute etwas uninteressant finden, heißt das nicht, dass du es auch findest. Du kannst wirklich nicht wissen, ob dir eine bestimmte Geek-Aktivität zusagt, bis du sie ausprobierst.

Ich bin immer offen dafür, Dinge auszuprobieren, die ich noch nie gemacht habe. Ich lebe nach dem Motto „Immer mindestens einmal“ – und ich freue mich, dass ich dadurch viele neue Interessen entdeckt habe, von denen ich dachte, dass ich sie hassen würde, als ich mich entschloss, sie auszuprobieren.

Wenn man eine geekige Aktivität findet, die einem gefällt, dann ist sie auch wirklich gut!

Es ist gut, wenn wir ab und zu unsere Komfortzone verlassen. Hier sind einige geekige Aktivitäten, die dir wahrscheinlich gefallen werden, wenn du eine Chance bekommst. Ich empfehle, jede dieser Aktivitäten mindestens einmal auszuprobieren!

1. Fluchtraum

Ein Escape Room ist im Grunde genommen ein Live-Action-Abenteuer-Rätsel. Du wirst in einem Raum eingesperrt und hast zwischen 30 und 60 Minuten Zeit, um herauszufinden, wie du entkommen kannst.

Jeder Escape Room hat sein eigenes Thema – von Kerkerzellen über Spukhäuser bis hin zu geheimnisvollen Villen – und seinen eigenen Schwierigkeitsgrad. In der Regel entwickelt sich im Laufe des Spiels eine Geschichte, aber die Hauptattraktion besteht darin, dass die Fluchträume Ihre logischen und deduktiven Fähigkeiten unter Zeitdruck testen.

Selbst wenn Sie Rätselspiele hassen, bieten Escape Rooms ein spannendes Erlebnis, das mit nichts anderem vergleichbar ist.

2. Geocaching

Überall auf der Welt gibt es kleine Behälter (sogenannte „Caches“), die an verschiedenen Orten (daher „Geo“) versteckt sind.

Beim Geocaching wählst du einen Cache aus einer Hauptliste aller verfügbaren Caches aus – normalerweise einen in deiner Nähe – und dein Ziel ist es, ihn zu finden, indem du zu seinen GPS-Koordinaten navigierst.

Einige Geocaches sind entlang von Waldwegen oder natürlichen Sehenswürdigkeiten versteckt, während andere mitten in der Stadt liegen.

Das Tolle am Geocaching ist, dass es eine Gemeinschaftsaktivität ist: Jeder kann einen Cache verstecken und ihn zur Hauptliste hinzufügen. Es ist eine lustige und kostenlose Möglichkeit, aktiv zu werden und die Welt zu erkunden.

3. Züchte eine Pflanze

Es ist eine Sache, einen Blumenstrauß zu bekommen und zu versuchen, ihn so lange wie möglich am Leben zu erhalten; es ist eine ganz andere Sache, Samen, etwas Erde und Nährstoffe zu kaufen und zu versuchen, etwas Neues aus dem Nichts wachsen zu lassen.

Machen Sie sich keine Sorgen, einen ganzen Garten anzulegen. Fangen Sie mit einer Pflanze an! Sie müssen nicht viel ausgeben, um anzufangen, und Sie müssen sich nicht rund um die Uhr um sie kümmern.

Gießen Sie sie, geben Sie ihr Sonnenlicht und achten Sie auf die Temperatur – und Sie werden feststellen, dass es eine überraschend lohnende Erfahrung ist. Als ich meine erste Limabohnenpflanze gezüchtet habe, war das Gefühl, etwas erreicht zu haben, geradezu euphorisch.

4. Sternguckerei

Das ist vielleicht nicht so einfach, wenn man mitten in der Stadt lebt, aber wenn man die Möglichkeit hat, über Nacht in eine ländliche Umgebung zu fahren – vielleicht auf einen Campingausflug – dann sollte man sich in die Dunkelheit setzen und den Nachthimmel betrachten.

Wenn Sie schon dachten, dass die Sterne schön sind, werden Sie überwältigt sein, wenn Sie sehen, wie viel es da draußen gibt, ohne dass Lichtverschmutzung im Weg ist. Versuchen Sie, die Sterne zu zählen, während Sie dort draußen sind.

Und wenn Sie die Sache auf die Spitze treiben wollen, nehmen Sie ein Teleskop mit oder laden Sie eine der zahlreichen kostenlosen Astronomie-Apps aus dem Google Play Store oder dem iOS App Store herunter.

5. Trivia-Nacht

Wenn Sie aus dem College heraus sind und im Leben stehen, fällt es Ihnen vielleicht schwer, neue Freunde zu finden und Kontakte zu knüpfen.

Ein Trivia-Abend ist eine gute Möglichkeit, neue Gesichter kennenzulernen und Barrieren zu überwinden – und es macht Spaß, zu testen, wie viel unnützes Wissen man im Laufe der Jahre angesammelt hat.

Sie wissen nicht, wo Sie einen Trivia-Abend finden können? Erkundigen Sie sich in örtlichen Bars, Bibliotheken oder sogar Kirchen. Vielleicht findest Du sogar etwas auf Websites wie Meetup.com oder in lokalen Subreddits.

Meetup ist für Nutzer kostenlos. Wenn Du jedoch Deine eigenen Meetups starten möchtest, musst Du Dich als Organizer anmelden. Für eine begrenzte Zeit erhältst Du 30 % Rabatt auf Dein erstes Meetup-Abonnement!

6. Spieleabend

Wenn Dir der Trivia-Abend zu ausgefallen ist, dann versuche es doch wenigstens mit einem Spieleabend mit Karten- und Brettspielen.

Du wirst vielleicht mit den Augen rollen, wenn Du bisher nur Monopoly, Clue oder Guess Who gespielt hast. Ich möchte dir sagen, dass es eine ganz neue Welt von Spielen gibt, die viel interessanter sind als die, mit denen du aufgewachsen bist.

Schauen Sie sich nach einem Spieleladen in Ihrer Nähe um – einem, der sich auf moderne Karten- und Brettspiele spezialisiert hat – und fragen Sie, ob dort öffentliche Spieleabende stattfinden. Wenn ja, besuchen Sie einen!

Und wenn Sie bereits Erfahrung mit Spielen wie Concept, Cash N Guns oder The Resistance haben, warum veranstalten Sie dann nicht Ihren eigenen privaten Spieleabend?

7. Kerker und Drachen

Dungeons and Dragons ist wohl die geekigste und nerdigste Aktivität von allen und hat einen schlechten Ruf. Dabei muss man kein Kellertroll sein, um Spaß an diesem Spiel zu haben.

Je kreativer und sympathischer du bist, desto eher wirst du dieses Spiel lieben, denn bei Dungeons and Dragons dreht sich alles um Fantasie, Improvisation und soziale Interaktion.

Ja, es wird gewürfelt, aber es ist nicht so schrecklich, wie du vielleicht denkst. Es kommt wirklich darauf an, mit wem du spielst.

Probieren Sie es aus! Und wenn Sie niemanden haben, mit dem Sie spielen können, lesen Sie unseren Leitfaden, um eine D&D-Gruppe in Ihrer Nähe zu finden.

8. Miniaturen oder Modelle bemalen

Malen wäre super entspannend, wenn da nicht das Problem mit der leeren Seite wäre, wenn ich nicht künstlerisch veranlagt bin.

Die Lösung? Malen Sie stattdessen Miniaturen oder Modelle! Da die ganze „Schöpfung“ bereits fertig ist, müssen Sie nur noch Ihre Kreativität (und ein wenig Geschicklichkeit) walten lassen, um die Objekte nach Ihren Wünschen zu bemalen.

Sie können die bemalten Figuren dann als Komponenten in Spielen (z. B. Wargaming) oder als Dekoration für Ihr Zuhause verwenden.

9. Malbücher für Erwachsene

Wer sagt denn, dass Malbücher nur für Kinder sind? Sie sind sicherlich gut geeignet, um die motorische Koordination und Kreativität von Kindern zu trainieren, aber auch für Erwachsene, die einfach nur abschalten und sich kreativ entspannen wollen, sind sie hervorragend geeignet.

Malbücher für Erwachsene sind komplizierter als ihre Pendants für Jüngere, und die Ergebnisse sind so gut wie immer eine Augenweide, egal wie „unkreativ“ man ist.

10. 4.000-teiliges Puzzle

Wenn du dir wochenlang ein Stückchen Platz in der Wohnung nehmen kannst, empfehle ich dir dringend, mindestens ein kniffliges Puzzle in deinem Leben zu lösen.

Dieses 4.000-teilige Weltkartenpuzzle ist wunderschön, und wenn Sie fertig sind, können Sie es auf einen Rahmen aufziehen und in ein Kunstwerk für Ihr Zuhause verwandeln.

Wenn du ein Leistungstyp bist, der eine echte Herausforderung sucht, kannst du dich auch für ein größeres Puzzle entscheiden – wie dieses wahnsinnige 51.300-Teile-Premium-Puzzle von Kodak, das satte 28,5 mal 6,25 Meter groß ist!

Weitere D&D-Tipps für Spieler

Spielst du bald D&D? Schau dir unseren kostenlosen Spickzettel mit 12 wichtigen Tipps für D&D-Anfänger an, komplett mit häufigen Fehlern und Hinweisen zur Etikette, um sicherzustellen, dass du (und alle anderen am Tisch) jedes Mal das beste D&D-Erlebnis haben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.