Wie Sie Ihre Airbrush von außen richtig reinigen

Die Reinigung der Außenseite Ihrer Airbrush mit Schwerkraftzufuhr ist eine relativ schnelle und einfache Aufgabe. Basierend auf meiner Erfahrung benötigen Sie dafür lediglich einfache Haushaltsgegenstände, die Ihre Airbrush in kürzester Zeit wie neu aussehen lassen.

Wie Sie Ihre Airbrush von außen richtig reinigen

Hier ist meine Iwata Revolution Airbrush, die ich seit über fünfzehn Jahren besitze und pflege. Wie auf dem untenstehenden Bild zu sehen ist, sieht sie fast wie neu aus, trotz ihres Alters und der intensiven Nutzung.

Sicherlich ist die Reinigung der Außenseite Ihrer Airbrush nicht ganz so wichtig wie die Reinigung der Innenseite und des Innenlebens der Airbrush. Doch, wie meine Tests gezeigt haben, ist es gut, sich anzugewöhnen, dafür zu sorgen, dass sowohl die Innen- als auch die Außenseite Ihrer Airbrush in einem guten, sauberen Zustand sind, um eventuellen Problemen vorzubeugen.

Nun, legen wir los, denn die Airbrush sieht ziemlich schmutzig aus!

Nun, legen wir los, denn die Airbrush sieht ziemlich schmutzig aus!

Demontieren Sie Ihre Airbrush vor der Reinigung

Demontieren Sie Ihre Airbrush vor der Reinigung

Als erstes sollten Sie Ihre Airbrush vom Kompressor trennen und sie in ihre Hauptbestandteile zerlegen. Hier ist, wie ich das mache:

  1. Trennen Sie das Luftschlauch vom Kompressor
  2. Entfernen Sie den Farbbecher
  3. Ziehen Sie vorsichtig den Nadelverschluss und die Nadel heraus
  4. Schrauben Sie den Griff ab und entfernen Sie die Dichtung und die Feder

Wenn der Auslösemechanismus stark verschmutzt ist, können Sie ihn auch ausbauen. Meine Untersuchungen haben gezeigt, dass dies jedoch eher ein Teil der Innenreinigung ist und in einem anderen Artikel über die Tiefenreinigung des Inneren Ihrer Airbrush behandelt wird.

Mit diesen Schritten bereiten Sie Ihre Airbrush optimal auf die Reinigung vor und sorgen dafür, dass auch schwer erreichbare Stellen gut gereinigt werden können. Basierend auf meinen Beobachtungen kann ich bestätigen, dass eine gründliche Vorbereitung entscheidend für eine effektive Reinigung ist.

Verwenden Sie Mehrzweckverdünner für die äußere Reinigung Ihrer Airbrush

Verwenden Sie Mehrzweckverdünner für die äußere Reinigung Ihrer Airbrush

Um die Außenseite Ihrer Airbrush zu reinigen, benötigen Sie keinen speziellen Reiniger oder ein Lösungsmittel. Basierend auf meiner eigenen Erfahrung und zahlreichen Tests, empfehle ich die Verwendung eines haushaltsüblichen Mehrzweckverdünners.

HINWEIS: Dieser Reiniger eignet sich besonders gut für Metall-Airbrushes. Sollten Sie jedoch Kunststoff- oder Gummiteile an Ihrer Airbrush haben, sollten Sie sparsam damit umgehen, um diese Teile nicht zu beschädigen.

Airbrush mit Verdünner abwischen

Airbrush mit Verdünner abwischen

Für die Reinigung tauchen Sie einfach einen Lappen in die Verdünnung, oder benutzen Sie eine Pipette, um einen kleinen Teil Ihres Lappens zu befeuchten. Dann beginnen Sie, die Airbrush abzuwischen. Ich verwende hierfür einen Allzweckreiniger, der zwar nicht perfekt sauber ist, aber auch keine Rückstände auf der Airbrush hinterlässt.

Folgen Sie diesen Schritten, um die Außenseite Ihrer Airbrush effektiv zu reinigen:

  1. Befeuchten Sie Ihren Lappen mit dem Verdünner.
  2. Wischen Sie die gesamte Außenseite Ihrer Airbrush ab, konzentrieren Sie sich dabei besonders auf die Stellen, an denen sich Farbe und Schmutz angesammelt haben.
  3. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis der Großteil der Farbe und der Schmutz entfernt ist. Es sollte nur noch ein wenig Schmutz und Fingerabdrücke auf der Außenseite der Airbrush zu sehen sein.

Entfernen Sie die Rückstände von der Außenseite der Airbrush mit einem sauberen Lappen

Entfernen Sie die Rückstände von der Außenseite der Airbrush mit einem sauberen Lappen

Nun nehmen Sie ein sauberes, trockenes Tuch – das Sie auf keinen Fall mit Verdünner behandeln – und wischen Sie damit die Airbrush vollständig ab. Es sollten nun keine Schmutz- und Farbreste oder Fingerabdrücke mehr darauf zu sehen sein.

Die Fingerabdrücke lassen sich möglicherweise nur schwer vollständig entfernen, da Sie die Airbrush immer noch festhalten müssen. Sie schaden jedoch der Funktionalität der Airbrush nicht, also besteht hier kein Grund zur Sorge.

Baumwolltipps für die Reinigung schwer zugänglicher Airbrush-Teile

Baumwolltipps für die Reinigung schwer zugänglicher Airbrush-Teile

Es gibt einige Stellen an der Außenseite Ihrer Airbrush, die mit dem Lappen schwer zu erreichen sind. Hier haben sich in meinen Tests Wattestäbchen als äußerst nützlich erwiesen.

Befolgen Sie diese Schritte, um diese schwer zugänglichen Stellen zu reinigen:

  1. Befeuchten Sie das Ende des Wattestäbchens gründlich mit Verdünner.
  2. Drücken Sie es fest in die kleinen Zwischenräume, um sie vollständig zu reinigen.

Seien Sie jedoch vorsichtig, wenn Sie zu fest auf die Düsenkomponenten drücken. Meine Untersuchungen haben gezeigt, dass diese in einigen Fällen leicht verunstaltet werden können, was die Sprühqualität Ihrer Airbrush beeinträchtigen kann.

Die Außenseite des Hauptkörpers der Airbrush ist jedoch rechtrobust, und Sie können sich hier bei der Reinigung richtig austoben. Basierend auf meinen Beobachtungen kann ich bestätigen, dass eine gründliche Reinigung dieser Bereiche die Lebensdauer Ihrer Airbrush erheblich verlängern kann.

Trocknen Sie Ihre Airbrush

Nach der Reinigung ist es wichtig, Ihre Airbrush gründlich zu trocknen. Hier sind einige Tipps, die ich nach jahrelanger Erfahrung gesammelt habe:

  1. Lassen Sie die Airbrush nach der Reinigung an der Luft trocknen. Dies hilft, eventuell übrig gebliebenen Verdünner zu verdampfen.
  2. Verwenden Sie ein weiches Tuch, um die Airbrush abzutrocknen und dabei eventuell übrig gebliebene Flüssigkeiten aufzusaugen.
  3. Achten Sie darauf, dass die Airbrush vollständig trocken ist, bevor Sie sie wieder zusammenbauen.

Wiederaufbau Ihrer Airbrush

Nach dem Trocknen können Sie Ihre Airbrush wieder zusammenbauen. Wenn Sie dabei Schwierigkeiten haben, empfehle ich Ihnen, sich an die Anweisungen des Herstellers zu halten. Im Allgemeinen folgen Sie jedoch diesen Schritten:

  1. Setzen Sie die Feder und die Dichtung wieder in den Griff ein.
  2. Schieben Sie die Nadel vorsichtig durch den Nadelverschluss zurück in die Airbrush.
  3. Befestigen Sie den Farbbecher wieder.
  4. Schließen Sie das Luftschlauch wieder an den Kompressor an.

Wie man Airbrush-Düsenkomponenten reinigt

Wie man Airbrush-Düsenkomponenten reinigt

Die Reinigung der Airbrush-Düsenteile wird oft bei einer gründlichen Innenreinigung behandelt. Dennoch ist es vielleicht einfacher, sie von außen zu reinigen, wenn sie aus der Airbrush ausgebaut sind. Deshalb widmen wir ihnen hier auch Aufmerksamkeit.

Schritt-für-Schritt Anleitung zur Reinigung der Airbrush-Düsenkomponenten

  • Demontage der Düsenteile: Zunächst entferne ich vorsichtig die Düsenteile meiner Airbrush. Diese lasse ich in einer kleinen Schale mit Verdünner einweichen, während ich mit der Reinigung fortfahre.
Demontage der Düsenteile
  • Abwischen der Teile: Hier nutze ich ein Wattestäbchen, um die Außenseite der Teile abzuwischen. Besonders achtsam bin ich bei der Düsenspitze, da dieses Teil leicht beschädigt werden kann und teuer im Austausch ist. Nachdem ich die Düsenspitze in der Verdünnung gelassen habe, während ich die anderen Düsenteile reinige, bringe ich die Düse wieder an der Airbrush an.
  • Saubermachen der Düsenspitze: Ein mit Verdünner angefeuchtetes Wattestäbchen dient mir hierbei, um die Düsenspitze richtig zu reinigen.
  • Entfernen von Schmutz und Fingerabdrücken: Wenn die Düsenteile gereinigt sind, verwende ich denselben sauberen Lappen, den ich zuvor verwendet habe, um den Schmutz und die Fingerabdrücke zu entfernen.
Entfernen von Schmutz und Fingerabdrücken
  • Wiederaufbau der Düsenteile: Bringen Sie dann alle Düsenteile wieder an und achten Sie dabei darauf, dass die Düsenspitze nicht verbogen wird.

Vergessen Sie nicht, die Außenseite des Airbrush-Deckels zu reinigen

Auch der Deckel Ihrer Airbrush benötigt Pflege. Auch wenn er oft nicht allzu schmutzig ist, da viele ihn einfach nie benutzen, kann er dennoch eine Reinigung benötigen. Meiner Erfahrung nach ist ein mit Verdünner angefeuchteter Lappen das beste Werkzeug, um den Deckel gründlich abzuwischen. Anschließend entfernen Sie die Rückstände und Fingerabdrücke mit einem sauberen Lappen oder Tuch.

Vermeiden Sie Schneidmittel zur Reinigung Ihrer Airbrush

Vermeiden Sie Schneidmittel zur Reinigung Ihrer Airbrush

WICHTIG: Vermeiden Sie die Verwendung von Schneidmitteln oder Cremereinigern für Ihre Metall-Airbrush. Sie können mehr Kratzer hinterlassen als sie entfernen. Meine Untersuchungen haben gezeigt, dass sowohl Cremereiniger als auch verschiedene Schneidepasten, einschließlich Tamiya Fine Polishing Compound, das Aussehen der Airbrush eher verschlechtern als verbessern.

Ich empfehle, nicht unbedingt ein perfekt poliertes Aussehen Ihrer Metall-Airbrush anzustreben – zumindest nicht ohne eine beträchtliche Investition an Zeit und Geduld. Lassen Sie die kleinen Kratzer sein.

Vermeiden Sie die Verwendung von Schneidmitteln oder Cremereinigern für Ihre Metall-Airbrush

Mit einer einfachen Reinigung, wie oben beschrieben, wird Ihre Airbrush immer noch glänzen und fast wie neu aussehen!

Zitat eines Airbrush-Experten

Wie der berühmte Airbrush-Künstler Robert Paschal einmal sagte:

„Die Reinigung ist das A und O für den langfristigen Erfolg mit Ihrer Airbrush. Die richtige Pflege und Wartung Ihrer Airbrush kann den Unterschied zwischen einem feinen, präzisen Spraymuster und einer ungleichmäßigen, unberechenbaren Leistung ausmachen.“

Halten Sie sich also an die oben genannten Schritte und Ratschläge und Ihre Airbrush wird Ihnen viele Jahre lang gute Dienste leisten.

Reinigung von Airbrush-Zubehör

Reinigung von Airbrush-Zubehör

Neben der eigentlichen Airbrush benötigen auch andere Zubehörteile wie Farbbecher und Nadeln regelmäßige Pflege und Reinigung. Hier sind einige Tipps, wie Sie diese Teile reinigen können:

  1. Farbbecher: Entfernen Sie überschüssige Farbe mit einem Tuch oder Papierhandtuch. Reinigen Sie den Becher danach mit einem geeigneten Lösungsmittel, zum Beispiel Aceton für Acrylfarben. Lassen Sie das Lösungsmittel einige Minuten einwirken, bevor Sie es ausgießen und den Becher mit Wasser ausspülen.
  2. Nadeln: Wischen Sie die Nadeln mit einem weichen Tuch oder Papierhandtuch ab. Achten Sie darauf, von der Basis zur Spitze zu wischen, um Verletzungen zu vermeiden. Bei Bedarf können Sie die Nadeln auch in Lösungsmittel einweichen, um hartnäckige Farbreste zu entfernen.

Indem Sie Ihre Airbrush und ihr Zubehör regelmäßig und sorgfältig reinigen, gewährleisten Sie eine gleichbleibend hohe Leistung und verlängern die Lebensdauer Ihrer Ausrüstung.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Materialien benötige ich, um meine Airbrush von außen zu reinigen?

Für die Außenreinigung Ihrer Airbrush benötigen Sie folgende Materialien:

  • Mehrzweckverdünner
  • Sauberes Tuch oder Lappen
  • Wattestäbchen
  • Kleine Schale

Wie oft sollte ich meine Airbrush von außen reinigen?

Die Häufigkeit der Reinigung hängt von der Nutzung ab. Bei regelmäßiger Nutzung sollten Sie Ihre Airbrush mindestens einmal pro Woche reinigen. Bei seltenerem Gebrauch kann eine monatliche Reinigung ausreichend sein.

Kann ich ein anderes Lösungsmittel als einen Mehrzweckverdünner verwenden?

Ja, Sie können auch andere Lösungsmittel verwenden, die für die Reinigung von Metall geeignet sind. Stellen Sie jedoch sicher, dass das Lösungsmittel die Materialien Ihrer Airbrush (z.B. Kunststoff oder Gummi) nicht beschädigt.

Wie reinige ich die Düsenteile meiner Airbrush?

Entfernen Sie die Düsenteile vorsichtig und lassen Sie sie in einer kleinen Schale mit Verdünner einweichen. Dann wischen Sie sie mit einem Wattestäbchen ab und stellen Sie sicher, dass alle Farbablagerungen entfernt werden. Achten Sie besonders auf die Düsenspitze, da diese leicht beschädigt werden kann.

Wie reinige ich das Airbrush-Zubehör?

Farbbecher sollten Sie mit einem geeigneten Lösungsmittel reinigen und dann mit Wasser ausspülen. Nadeln können Sie mit einem weichen Tuch oder Papierhandtuch abwischen. Bei hartnäckigen Farbresten können Sie die Nadeln auch in Lösungsmittel einweichen.

Welche Art von Reinigungsmitteln sollte ich vermeiden?

Vermeiden Sie die Verwendung von Schneidmitteln oder Cremereinigern für Ihre Metall-Airbrush, da sie mehr Kratzer hinterlassen als sie entfernen.

Wie wichtig ist die regelmäßige Reinigung meiner Airbrush?

Die regelmäßige Reinigung Ihrer Airbrush ist entscheidend für deren Langlebigkeit und Leistung. Schmutz und Farbreste können die Funktionsweise der Airbrush beeinträchtigen und zu schlechteren Ergebnissen führen. Daher ist es wichtig, Ihre Airbrush regelmäßig zu reinigen.

Adblock
detector